Klimawandel findet Singen

 

Das Klima ändert sich global – und in Singen. Die Folgen sind schon heute spürbar. Neben dem Klimaschutz wird darum die Anpassung an den Klimawandel immer wichtiger.

 

Einwohnerzahl: 47.643
Koordinaten: 47° 46' 1.549" N 8° 52' 20.06" E
Jahresdurchschnittstemperatur 2019: 9.2°C
seit über zehn Jahren Teil des 2000-Watt-Städtebündnisses am Bodensee.

 

Singen ist mit den Herausforderungen des Klimawandels im städtischen und ländlichen Raum konfrontiert. Um eine für Menschen, Tiere und Pflanzen lebenswerte Stadt zu erhalten, passt Singen sich an den Klimawandel an.

Mobilität: Für 2021 plant Singen einen Testlauf mit Transportmieträdern. Ziel ist ein nachhaltiges kommunales Lastenbeförderungssystem, das übertragen werden kann.

Plastikflut stoppen: Ab März führt Singen den FairCup ein und vermeidet unnützen Einweg-Müll. Und für junge Familien gibt es kostenlose Stoffwindeln.

Natur und Stadt: Singen holt die Natur in die Stadt – mit dem Fotowettbewerb "Singen blüht auf". Hier kann jeder zeigen, wie schön, insektenfreundlich und naturnah der eigene Garten oder Balkon gestaltet ist. Ausserdem hat Singen einen Bee-Deal mit der Bodensee-Stiftung. Das Ziel: mehr Lebensräume für Bienen im privaten und öffentlichen Raum. Singen gestaltet jedoch nicht nur Grünflächen möglichst insektenfreundlich, sondern pflanzt zudem kontinuierlich Bäume und forstet auf.

Förderprogramme "SanierungsIMPULS" und "SpeicherIMPULS": In Singen gibt es eine kostenlose Energieberatung für alle Bürger*innen über die Energieagentur Landkreis Konstanz. Außerdem treten im April 2021 verschiedene Förderprogramme in Kraft: Mit dem Förderprogramm „SpeicherImpuls“ fördert die Stadt Singen ab 1. April 2021 solargespeiste Stromspeicher mit 250 Euro je kWh Batteriekapazität. Mit dem Förderprogramm „Sanierungsimpuls Singen“ fördert die Stadt Singen die energetische Sanierung von privaten Wohngebäuden – von der Beratung bis zur Umsetzung.

European Energy Award: Die Stadt erhielt bei ihrer letzten Teilnahme ein Ergebnis von 72,4% für seine Klimaschutzbemühungen. Damit wird die vorbildliche kommunale Klima- und Energiepolitik von Singen gewürdigt. Für 2022 strebt Singen sogar eine goldene Auszeichnung an.

RadSERVICE-Stationen: Für Fahrradfahrer*innen sind in Singen insgesamt 15 RadSERVICE-Stationen über die Stadt verteilt installiert. Diese
Reparaturstationen verfügen, neben einer Luftpumpe für alle gängigen Ventile, auch über wichtiges Werkzeug wie etwa Sechskantschlüssel und sind 24/7 nutzbar.

Bildquelle: Stadt Singen

 

"Der Klimawandel findet Stadt: Auch in Singen. Darum setzen wir alles daran bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu werden, um auch nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft in der Stadt am Hohentwiel zu ermöglichen."
Bernd Häusler, Oberbürgermeister Stadt Singen

 

Klima-Events 2021

Die Pinguine zu Gast in Singen: vom 23. Juni bis 12. Juli 2021

 

Klimabotschafter Singen: Claus Friberg und Frede Möhrle engagieren sich als Klimabotschafter.

 

Deine Ansprechpartnerin in Sachen Klimawandel bei der Stadt Singen:
Johanna Volz, johanna.volz(at)singen.de