Das Klima ändert sich. Und wir?


Das Klima in unseren Städten ändert sich. Und zwar nicht in ferner Zukunft, sondern jetzt. Die Folgen sind spürbar. Das wohl markanteste Signal für den Klimawandel ist der Anstieg der Temperatur – seit der Industrialisierung bereits um ein 1° Celsius. Der menschliche Einfluss auf diese Veränderung ist unumstritten.

 

Die Klimafolgen zeichnen sich immer deutlicher ab. Die Sommer werden heisser, die Winter regnerischer. Naturkatastrophen, Überflutungen und Waldbrände häufen sich. Die Auswirkungen für Menschen, Tiere und Pflanzen werden immer bedrohlicher.

Wie unser Klima sich in den nächsten Jahren weiter entwickeln wird? Forscher*innen gehen davon aus, dass extreme Wetterlagen häufiger und intensiver werden.

Deshalb arbeiten die acht Städte Bregenz, Feldkirch, Konstanz, Lindau, Radolfzell, Singen, St.Gallen und Winterthur rund um den Bodensee – so wie viele andere Städte weltweit – mit Hochdruck an Anpassungsstrategien: vom Gebäudeschutz über die Schaffung von Grünflächen bis zu präventiven Massnahmen in der Landwirtschaft, im Tourismus und der Stadtplanung. Doch die Bemühungen und Massnahmen fruchten nur, wenn alle mit anpacken. Also: Mach dich mit uns für den Klimaschutz in deiner Stadt stark!

Bildquelle: Fraunhofer ISE
Jahresmitteltemperatur in Baden-Württemberg von 1881 bis 2020: Tendenz steigend.

Bildquelle: Stadt St.Gallen

 

Infos und Hintergründe zum Thema

Die Schweiz in 40 Jahren?
Video des National Centre of Climate Services zu Klimaszenarien

Schon gewusst?
Fakten der IGKB über den Klimawandel am Bodensee

Fluchtursache Klimawandel
die Wanderausstellung „Klimaflucht“ der Deutschen Klimastiftung

Immer aktuell informiert
aktuelle Nachrichten der Tagesschau rund um den Klimawandel