Auf wie viel m2 lebst du?


Der Klimawandel findet Stadt: Öffentliche Gebäude, Büros und Wohnhäuser verursachen über 1/3 unseres gesamten Energieverbrauchs. Eine dichte Bebauung schränkt die Verdunstung und Windzirkulation immer weiter ein. Häuser und Strassen heizen sich tagsüber auf und geben nachts Wärme ab. In der Stadt ist es im Sommer darum bis zu 10 Grad Celsius wärmer als auf dem Land – mit spürbaren Folgen für deine Lebensqualität und Gesundheit.


WAS DEINE STADT TUT

  • Sie baut und saniert öffentliche Gebäude klimafreundlich.
  • Sie fördert die qualitätvolle Entwicklung, um den Flächenverbrauch zu reduzieren.
  • Sie nutzt Strom aus erneuerbarer Energie.
  • Sie bietet Bau- und Energieberatung und fördert energiesparende Massnahmen an Gebäuden.
  • Sie setzt sich dafür ein, dass vorhandener Wohnraum nutzbar gemacht wird.


WAS DU TUN KANNST

  • Im Sommer ohne Klimaanlage cool bleiben: morgens und abends querlüften, tagsüber Fenster und Fensterläden/-storen schliessen
  • Im Winter Energie sparen: Heizung entlüften und richtig einstellen (lassen), Wohnraumtemperatur senken (jedes Grad spart rund 5 % Energie), mehrmals täglich kurz stosslüften statt Fenster kippen
  • Erneuerbare Energie nutzen: Ökostrom beziehen, Sonnenenergie für Warmwasser und Stromerzeugung verwenden, umweltfreundlich heizen
  • Aussenflächen naturnah gestalten: Böden möglichst nicht versiegeln – und wenn, dann helle und durchlässige Bodenbeläge verwenden, damit Sonnenstrahlen reflektiert werden und Regenwasser gut versickern kann
  • Strom sparen: energieeffiziente Geräte nutzen und ausschalten statt auf Standby lassen, bei Geschirrspüler und Waschmaschine möglichst niedrige Temperaturen wählen, Wäsche an der frischen Luft trocknen
  • Klimafreundlich und platzsparend bauen oder energetisch sanieren: zum Beispiel mit guten Fenstern und gedämmter Fassade
  • Mach' dich für Klimaschutz stark und fordere Entscheider*innen in deinem Umfeld zum Handeln auf!

Viel Raum zum Energiesparen
Unsere Grosseltern teilten sich rund 75 m2 meist in einer Familie mit mehreren Generationen. Heute ist ein Zwei-Personen-Haushalt mit 100 m2 keine Seltenheit. Ökologische Baustoffe, gute Dämmung sowie Strom und Heizung aus erneuerbaren Energien sind darum besonders wichtig.

 

Infos und Hintergründe zum Thema

Cool bleiben
Drei einfache Tipps zum Energiesparen der 2000-Watt-Gesellschaft

Eine energieeffiziente Wirtschaft?
Publikation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Klimaschutz

Warum du zu echtem Ökostrom wechseln solltest
Ökostrom-Faktencheck des Energiespar Blogs

The Lazy Person's Guide to Saving the World
Tipps für den Alltag